So fanden wir unser Haus

Veröffentlicht von

Wie du hier sehen kannst, gibt es doch einige Immobilienportale, wir haben jedoch fast ausschließlich Hemnet.se benutzt. Es ist einfach gut zu bedienen und die Infos sind ausreichend.

Wie ich schon geschrieben habe, hat sich unser Suchprofil erst nach mehreren Wochen gebildet. Anfangs war es uns fast egal, Hauptsache Dach übern Kopf und ein größeres Grundstück.

Nach und nach haben wir uns dann Häuser (ähm Bruchbuden) angeschaut, welche wir nicht mal geschenkt haben wollten. Es lag daran, dass wir nur ein begrenztes Budget hatten und die Auswahl in diesem Bereich sehr bescheiden war.

Budget schickte uns nach Mittelschweden

Um es mal klar zu benennen: Wir hatten ca. 500.000 SEK (ca. 48.000 Euro) auf dem Konto. Wie es dazu kam, kannst du unter Immobilie lastenfrei kaufen lesen.

Für das Geld bekommst du in Schweden zwar eine Immobilie, doch diese ist dann eben nicht im Topzustand. In Deutschland bekommt man dafür vielleicht eine Abstellkammer 😉

In Mittelschweden ist jedoch mit dem Preis einiges auf dem Markt. Jedoch ist die Suche sehr aufwendig. Da wir in Südschweden in einem Airbnb Haus wohnten und die Anfahrt mal locker 4-6 Stunden dauern kann, ist es mal nicht so eben nebenbei mit der Besichtigung zu machen.

Lies mal diesen Artikel. Ey, wir kaufen ein Haus ohne Besichtigung (Na, wärst du auch so drauf.)

Unsere Vorstellung vom Haus in Schweden

Ob Bruchbuden oder Autobahnsound, wir haben so ziemlich alles in Südschweden gesehen. Doch da war nichts dabei. Wir hätten noch einige Kronen draufpacken müssen, um hier was zu bekommen.

Lage der Immobilie

Das Suchprofil ließt sich eigentlich zu gut, um sowas zu finden:

  • Alleinlage – fast Alleinlage
  • mind. 100qm besser mehr Wohnraum
  • mind. 8000qm besser mehr Land
  • 1-2 Nebengebäude (Scheune, Ferienhaus ect.)
  • Anschluss Wasser, Strom, Abwasser, Internet
  • See fußläufig oder mit Fahrrad (angeln und baden)
  • Stadt (Schule, Einkauf) in der Nähe
  • schnelle Reiseerreichbarkeit (Fähre oder Flugzeug)
  • unter 500.000 SEK

Hört sich das nicht gut an? Kann es sowas tatsächlich geben?

Naja, es ist nicht so einfach, jedoch schau dir doch mal das Video an.

Ich liebe Listen, Pro & Contra Tabellen usw. Darum habe ich eigens dafür eine Excelliste gemacht, um die Häuser zu vergleichen. Eine Vielzahl an Immobilien habe ich gelöscht, da diese entweder verkauft worden oder es einen Haken für uns gab.

Nummer 2 ist es geworden

2 Kommentare

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.