Eine Immobilie lastenfrei kaufen

Veröffentlicht von

Wer mit 45 in Rente gehen möchte, muss manchmal andere Wege gehen. Dieser Weg war nicht geplant, sondern entwickelte sich in nur wenigen Tagen/Wochen.

Seit August 2019 waren wir auf der Suche nach einer Immobilie im Extertal/Niedersachsen. Da die vorherigen Deals alle gescheitert sind… lange Geschichte und falsche Vorstellungen unsererseits …haben wir eine Vorstellung gehabt, was die Immobilie haben muss.

Da geht es jetzt nicht darum, welche Ausstattung. Die war uns egal. Eher, der finanzielle und wirtschaftliche Aspekt stand hier im Fokus. Ganz oben stand bei uns, diese Immobilie lastenfrei zu erweben.

Lastenfrei – ohne Grundschuld einer Bank, kurzum sie gehört uns

Lastenfrei – Wie funktioniert das?

Da wir eine gute Immobilie in Lütjenburg haben, konnten wir der Bank den Vorschlag unterbreiten, die Schulden, als Grundschuld in Lütjenburg einzutragen. Ging nicht ganz so einfach, eine geeignete Bank zu finden, aber, wer lange sucht oder wie wir, einen Topvermittler an der Hand hat, wird irgendwann fündig.

Das Objekt war für unsere Zwecke sehr gut geeignet. 3 Wohnungen mit Garten mit im Kern von Extertal/Niedersachsen und Garten. Die untere Wohnung wollten wir bewohnen und die beiden oberen sollten vermietet werden. Somit hätte die Immobilie einen Cashflow von ca. 450 Euro im Monat. Wir also Mietfrei plus sogar noch 450 Euro Rücklagen im Monat.

Doch wie du im Beitrag Coronaflucht lesen kannst, kam es anders. Ich sollte weniger duschen gehen oder vielleicht doch noch mehr. 😉

Eigenkapital Aufbau mal anders

Stell dir vor du hast eine lastenfreie Immobilie und brauchst der Bank den Kredit nicht zurückzahlen… Fix & Flip nennt man es eigentlich, doch hier lag was anderes in der Luft. Eigenkapital und das nicht zu wenig, da die Bank keinen Einfluss darauf hat, was mit der Immobilie passiert. Genial oder? Geh einfach mal wieder duschen.

Ok, ich gebe zu, dass ich dadrüber mal was gelesen haben muss, weil sonst kommt man nicht aus sowas. Aber egal.

Fakten zur lastenfreien Immobilie

Kaufpreis: 120.000 Euro
Modernisierungskredit: 40.800 Euro
Nebenkosten: ca. 15.000 Euro (eigenfinanziert)

Der Bank war und ist es egal, was wir mit der Immobilie anfangen, da die Sicherheit bei dem Haus in Lütjenburg eingetragen sind. Die 40.800 Euro hat die Bank auf unser Privatkonto überwiesen und die 120.000 Euro natürlich dem Verkäufer.

Somit stehen wir nach Abzug der Nebenkosten mit einem plus von 25.800 Euro da. Als nächster Schritt wird in den kommenden Tagen das Haus im Extertal/Niedersachsen übergeben. Am gleichen Tag werde ich Fotos machen und das Angebot in Netz stellen. Diese Immobilie wird vielleicht sofort wieder verkauft. Der komplette Verkaufserlös (abzüglich Spekulationssteuer) geht dann in unser Eigenkapital ein. Es bleibt echt spannend…

2 Kommentare

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.