Tipps für die Hausbesichtigung in Schweden

Veröffentlicht von

Fragen an den Makler VOR Besichtigung

Ist ein Besichtigungsprotokoll vorhanden?

In manchen Fällen wurde schon eine Besichtigungsprotokoll erstellt. Es gibt dir einige Hinweise, jedoch ersetzt es keinesfalls deine kritischen Augen. Auch die Gutachter sind nur Menschen und übersehen hin und wieder etwas.

Sind gravierende Schäden bekannt, welche sofort behoben werden müssen?

– Dach, Fenster, Wasserschaden ect.

Wasserversorgung durch Kommune oder Brunnen? Wenn Brunnen, ob es eine Wasseranalyse gibt.

Wir haben unsere Wasseranalysen bei https://www.eurofins.se/ gemacht. VORSICHT, es gibt auch Anbieter von Filtersystemen, welche Analysen anbieten. Jedoch werden die immer einen Filter empfehlen. 😉 Ist ein Anschluss ans kommunale Wasser/Abwassernetz geplant?

Ist ein Anschluss ans kommunale Wasser/Abwassernetz geplant?

Viele Kommunen wollen ihre Bürger ans kommunale Netz anschließen. Die Kosten dafür werden teilweise oder gesamt dem Hausbesitzer in Rechnung gestellt. Das kann eine teure Überraschung geben.

Sind Bodenproben gemacht worden? Falls nicht, schau auf die Karte¹, wo es zwingend notwendig ist.

Einige Böden sind nicht für das Anpflanzen geeignet, da sie durch Cäsium 137 kontaminiert sind. Meistens ist der Kaufpreis dann auch utopisch niedrig.

Wie ist Wärme (Warmwasser & Heizung) gewährleistet?

– Bergwärme (erhöhte Stromkosten + Wartungsintervalle)
– Holzofen (erhöhter Arbeitsaufwand + Beschaffungskosten/-aufwand + Schornsteinüberprüfung)
– Stromheizung (enorm erhöhte Stromkosten)
– Luftwärmepumpe (Stromkosten + Wartungsintervalle)
– Ölheizung (Beschaffungskosten/-aufwand)

Wurde der Schornstein geprüft und gibt es Beanstandungen?

Feuerstellen mit Schornstein müssen regelmäßig geprüft werden. Alle zwei Jahre kommt der Schornsteinfeger vorbei. Es gibt dafür ein Protokoll. Schau dir an, ob es Mängel gibt.

Gibt es irgendwelche Baulasten oder gibt es geplante Baumaßnahmen?

– Baulasten kann sowas wie Wegerecht sein oder ein Strommast auf dem Grundstück
– Geplante Baumaßnahmen (Straßensanierung, Windräder ect.)

Würde der Verkäufer zu einem bestimmten Preis sofort verkaufen?

Es lohnt sich immer nach einem Sofortkaufpreis zu fragen.

Kommunale Vorgaben beim Abwasser – 3-Kammer-System?

Einige Kommunen verlangen ein 3-Kammer-System bei der Beseitigung von Abwasser. Dies kann erhebliche Kosten verursachen. In unserem Fall sind es ca. 125.000 SEK. Bei einige älteren Häuser ist nur eine Kammer vorhanden. WICHTIG. Nachfragen.

Hier eine unvollständige Checkliste. Warum unvollständig? Es gibt so viele Dinge, welche eigentlich berücksichtig werden sollten. mit dieser Liste hast du jedoch ein paar Anhaltspunkte.

Video zur Hausbesichtigung in Schweden

https://youtu.be/RvrI5OmmQVM

Der Besichtigungstermin Vorort

Kellerräume

  • Ist der Keller feucht, hat evtl. Schimmelbildung oder Salpeterausbildungen? Dann solltest du das bei deinem Preis berücksichtigen. Eine Kellersanierung kann sehr aufwendig und teuer sein. Sollte aber in Schweden kein Ausschlusskriterium sein, da die meisten Keller älterer Gebäude feucht sind.
  • Ein Feuchtigkeitsmessgerät* kann hier viel Aufschluss geben. Teste die Wände sowie den Boden. Gehe an den Wänden von unten nach oben. Sollte die Wand nur unten viel Feuchtigkeit aufweisen, so schließt das auf eine beschädigte Horizontalsperre. Diese kann recht preiswert nachträglich eingebracht werden.
  • Sind die Wände jedoch bis oben hin feucht, ist die Freilegung von außen und eine neue Isolierung notwendig. Sehr aufwendig und kostenintensiv.
  • Bei älteren Häusern sind die Regenfallrohre nicht in den Boden verlegt und eine Drainage vorhanden. Auch hierdurch kann es zu Feuchtigkeit im Keller kommen.

Weiter geht’s im Keller

  • Schau dir die Rohrverbindungen an. Sind diese dicht oder tropft es irgendwo.
  • Sind Anschlüsse für Waschmaschine, Trockner ect. vorhanden? (Wasser und Strom)
  • Die Heizung befindet sich meistens auch dort. (Alter, Wartungsintervalle, Trocken, Dicht)

Strom

  • Der Sicherungskasten kann bei älteren Gebäuden die sogenannten Schmelzsicherungen beinhalten. Das ist kein Grund, das Haus abzulehnen. Jedoch sollte darauf geachtet werden, da die Absicherung in der heutigen Zeit sehr unterdimensioniert sein kann. Ganz wichtig ist, dass die großen Stromfresser eine eigene Sicherung haben. Waschmaschine, Spülmaschine ect.
  • Ein großer Vorteil ist die Aufputz Installation sämtlicher Leitungen. Hier sieht man sofort, wenn irgendwas nicht angeschlossen ist.
  • Schau dir die Steckdosen innen an. Sind diese eventuell geschmolzen, dann kann es auf eine Unterdimensionierung hindeuten. Frag nach.

Fenster, Undichtigkeiten, Fassade (Isolierung)

  • Wenn es zieht, kann es verschiedene Ursachen haben. Schau dir zugige Regionen im Haus jedoch genauer an. Ist es nur eine fehlende Dichtung am Fenster oder doch ein Einbaufehler? Letztes macht Aufwand und kostet auch erheblich mehr.
  • Undichte Stellen können auch Wasser reinlassen, darum ist hier immer auch ein Blick von außen besser.

Geruch im Haus

  • Wunderbäume, Duftkerzen, Raumduft oder sowas sind meist immer ein Anzeichen, dass hier der Geruch übertüncht werden soll. Du solltest hier noch genauer schauen und nicht nur deine Augen und Ohren aufmachen, sondern auch deine Nase.
  • Riecht es alt und abgestanden, dann liegt das meist am Leerstand der Immobilie. Jeder kennt den Geruch von alten Dingen. Sollte es aber anders riechen, dann folge deiner Nase. Schimmel, altes Wasser, Urin, Kot erkennt die Nase immer. Es können verstopfte Rohre sein oder aber ein Riss in einem Rohr und es läuft irgendwo ins Haus.

Holzschäden

  • Holz verwittert, wenn es nicht immer wieder gepflegt wird oder falsche Materialien genutzt wurden. Bei der Fassade ist hier die Wetterseite genauer anzuschauen. Du hast sicherlich ein Handy mit KompassApp mit der du das checken kannst. Normal ist es die Nordwest-Himmelsrichtung. Du erkennst es meinst an einer stärkeren Verwitterung vom Fassadenholz oder den Fenstern.
  • Drück leicht mit dem Finger dagegen, damit du morsche Stellen erkennst.
  • Innen ist es auch so. Laufe den gesamten Boden ab und fühle nachgebende Stellen. Dies kann ein Anzeichen sein, dass die Holzkonstruktion beschädigt ist.

Wasserflecken oder Feuchtigkeitsschaden

  • Wasserflecken können verschiedene Ursachen haben. Gab es ein Rohrbruch oder war das Dach undicht, jedoch repariert und innen nicht mehr renoviert, dann ist wenig zu befürchten. Doch fühlbar feuchte Stellen im Haus sind ein Indiz, dass Wasser reinläuft oder ausläuft.
  • Bei Brunnen kann das Rohr vom Brunnen zum Wasserwerk schonmal Kondenswasser abtropfen lassen. Das ist nicht weiter schlimm und verdunstet auch mit der Zeit. Jedoch sollten keine Pfützen vorhanden sein.

Holzwurm/Holzschwamm und andere Schädlinge

  • Der Holzwurm freut sich natürlich über ein Holzhaus. Wir haben nur bei einem einzigen Haus (von über 50 Besichtigungen) Spuren vom Holzwurm gesehen. Fast immer findet man ihn auf dem Dachboden. Du erkennst es daran, dass unter den Sparren Holzmehl/-pulver liegt. Kann auch andere Ursachen haben, also schau dir das Holz darüber genauer an. Mittlerweile gibt es gute Mittel gegen einen Befall.
  • Solltest du einen Holzschwamm sehen, verlasse umgehend das Haus und vergiss es. Die Sanierung möchtest du nicht bezahlen und ein Neubau ist dann fast immer günstiger. Das Problem liegt darin, dass die befallene Stelle eventuell großflächig bearbeitet wird, doch der Schwamm lebt im Holz weiter und kann Jahre später komplett an anderer Stelle wiederkommen. Für uns ein absolutes Ausschlusskriterium.
  • Weitere Schädlinge oder auch Tierchen kannst du auf dem Dachboden finden. Angefangen von Hornissen, Fledermäusen, aber auch Mader ect. Schau dir darum auch den Dachboden immer an. Mader hinterlassen Kot und wenn er einmal da war, kommt er immer wieder. Es gibt auch Tiere, welche unter Naturschutz stehen und die dann sicher entfernt werden müssen. Das kostet Geld, Zeit und Nerven.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.