Julia – Freiheitsliebend in Schweden

Veröffentlicht von

Wer bin ich ?

Ich heiße Julia Art und werde am 2. November 41 Jahre alt.
Ich bin nicht verheiratet,  habe keine Kinder auch keine Eltern mehr oder Geschwister.
Dafür habe ich einen ganz lieben Freund, der mich bei allen Verrücktheiten unterstützt.
Ich wurde in Russland geboren und lebte dort bis zu meinem 12 Lebensjahr.
Als die meisten Russlanddeutschen nach Deutschland auswanderten, entschieden wir uns auch mitzugehen.

Mein Lebenslauf

Ich bin also schon einmal mit 12 Jahren mit meiner Mutter und meiner Oma ausgewandert.
In Deutschland habe ich dann mein Abitur gemacht, eine Ausbildung  zur Industriekauffrau und später noch ein Lehramtsstudium abgeschlossen.
Nach dem Tod meiner Mutter bin ich von Unterfranken nach München gezogen und lebte dort die letzten sieben Jahre vor meiner zweiten Auswanderung nach Schweden. 

Was bedeutet für mich Freiheitsleben

Freiheitsleben bedeutet für mich, frei entscheiden zu können, wo und wie man lebt.
Insbesondere heißt es für mich,  sich frei entfalten zu dürfen  und so sein zu können, wie man wirklich ist.

Mein Weg zur Freiheit

In meinem Leben gab es immer Phasen wo ich mal mehr Freiheit und dann auch wieder mehr Sicherheit gesucht habe. 
Freiheit jedoch liegt mir wesentlich mehr und wenn sie eingeschränkt wird, dann bringt mir auch die größte Sicherheit gar nichts. 
Ich habe meinen verbeamteten Lehrerstatus aufgegeben, als  mir die Freiheit genommen wurde,  so  zu unterrichten,  wie  ich es für richtig halte. 
Auch als die politische Krise in der Corona Zeit meine Grundrechte einschränken, entschied ich mich nach Schweden auszuwandern.  Seit zwei Monaten habe ich in Schweden alle Freiheiten der Welt,  zu leben, wo ich es schön finde und  mich kreativ entfalten zu können.

Wie sieht mein Leben im Moment aus?

Da ich neu in Schweden bin, möchte ich mich zunächst umschauen und dieses Land ist 100.000 Quadratkilometer größer als Deutschland.
In meinem ersten Monat habe ich hier auch in einem Wildnisdorf  Urlaub gegen Hand gemacht.
Man arbeitet ein paar Stunden am Tag und kann dort kostenlos wohnen und essen.
In dem Wildnisdorf Solberget gibt es Rentiere und eine süße Hündin, mit denen es nicht langweilig war.
Danach habe ich ein Apartment in der Stadt Lulea  an der Meeresküste gefunden und werde hier für 2 Monate bleiben. 

Meinen Geburtstag am 02.11 will ich dann in Stockholm feiern.
Für die Zeit danach habe ich schon mehrere andere super nette Urlaub gegen Hand Angebote, von denen ich bestimmt noch eins annehmen werde. 
Man sammelt dabei so viele neue Erfahrungen und lernt unglaublich viel. 
Das war mir schon immer sehr wichtig, viel lernen zu können.

Meine Tipps für andere

Mein Tipp wäre,  immer so viel wie möglich die Freiheit vorzuziehen. 
Natürlich müssen wir alle von irgendwas leben und daher streben wir oft nach vermeintlicher finanzieller Sicherheit. 
Leben zusammengepfercht in Großstädten in kleinen Appartements und erledigen Jobs, die uns stressen oder langweilen.
Wir verdienen viel Geld,  um uns dann Sachen zu kaufen, die diesen Stress wieder abbauen.
Man könnte jedoch sich wirklich Gedanken machen,  was einen wirklich glücklich macht und sich die Freiheit nehmen genau das zu tun.

Bin ich glücklich ?

Im Moment bin ich sehr glücklich wie sich alles entwickelt. 
Seit ich mich entschieden habe auszuwandern und mein Leben selbst in die Hand zu nehmen,  spielt mir das Universum einfach in die Karten. 
Ich bekomme am laufenden Band  Wohnungen und Jobs angeboten.
Dabei will ich später irgendwann ein eigenes Haus besitzen und auch selbständig sein.
Das scheint mir in Schweden viel eher möglich zu sein,  als früher in Deutschland.

Ich bin viel in der schönen Natur in Nordschweden unterwegs, mache viele Fotos und beobachte Polarlichter. Das Einzige was mir zum vollkommenen Glück fehlt,  ist mein Freund der noch in Deutschland wohnt. 
Aber ich akzeptiere Dinge, die ich nicht ändern kann.

Wie verdiene ich Geld ?

Im Moment lebe ich vom Ersparten  und baue mir neue Standbeine auf.  Ich könnte in Schweden mit Leichtigkeit als Lehrerin wieder arbeiten,  das möchte ich jedoch nicht. Ich habe Mitte August einen neuen Blog gestartet und schreibe auch ein Buch über meine Auswanderung, indem ich dir auch viele Tipps geben möchte, wenn du auch nach Schweden auswandern willst. Der Buchlaunch ist am 2.11.2020 !

Zudem habe ich einen neuen YouTube Kanal “Relaxing Music Mlx” mit ruhiger Meditationsmusik gestartet und hoffe damit auch irgendwann Geld verdienen zu können. Dazu muss ich sagen, ich lerne gerade seit einer Woche, wie man Musik macht und habe schon 12 Videos produziert.

Finanzielle Freiheit ?

Irgendwann später möchte ich auch Ferienhäuser vermieten und eventuell kreative Workshops für Malerei oder Fotografie geben.
Durch meine aktive Facebook-Seite werde ich tatsächlich schon gefragt, ob ich nicht Ferienhäuser vermiete. Wenn es dann soweit ist, möchte ich auch endlich einen Hund haben und auch einfach mein Leben genießen. Ich arbeite gern und viel, aber ohne Vorschriften, die meinen Flow verhindern.

Ich hoffe, meine Geschichte macht dir Mut deinen eigenen Weg zu gehen!
Egal, wohin er dich führt.

Julia

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.